Shirin Neshat

Living in one land, dreaming in another

Sonderausstellung
Pinakothek der Moderne | Kunst
26.11.21 - 24.04.22

Selbstbewusst und kraftvoll, zugleich verletzlich und fragil wirken die Werke der iranisch-amerikanischen Künstlerin, Fotografin und Filmemacherin Shirin Neshat (*1957). Zentrale Themen ihres Schaffens sind Identität, Herkunft und Machtstrukturen. Die Verbindung und Erweiterung der reichen Tradition persischer und westlicher Bildsprachen prägen das Oeuvre der in den USA lebenden Künstlerin, deren Arbeiten im Zentrum der ersten Präsentation innerhalb der Kooperation mit der Written Art Collection stehen. Auch in ihrem jüngsten Werk, „Land of Dreams“ (2019), werden persische Kalligrafie und westliche Portraitkunst zusammengeführt, wobei sie erstmalig die Medien Fotografie und Video vereint. Die bedeutendste iranisch-amerikanische Künstlerin der Gegenwart schafft in ihrem Werk durch die Verbindung von Schrift, gestischem Ausdruck und Formatvariation eine rhythmisch poetische Dichte, der jeweils ein eigenes Narrativ universeller menschlicher Erfahrungen eingeschrieben ist.

Alle Veranstaltungen des Rahmenprogramms finden sie im Programmkalender

Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Pinakothek der Moderne

Informationen zum Besuch mit Gruppen

Aktuelle Informationen zu Hygienemaßnahmen

#PinaShirinNeshat

Die Ausstellung wird durch die Kooperation mit der Written Art Collection ermöglicht und durch die Herbert Schuchardt-Stiftung großzügig unterstützt.

Medienpartner: ARTE

Rahmenprogramm

Artist Talk mit Shirin Neshat

DI 05.04.2022 | 18:30 | Pinakothek der Moderne

Am Dienstag, 05. April 2022 findet ein Artist Talk zwischen der iranisch-amerikanischen Künstlerin Shirin Neshat und der Kuratorin Judith Csiki in der Pinakothek der Moderne statt.

Verschiedene Ansätze aus Neshats künstlerischer Praxis wie beispielsweise die Verbindung von traditioneller persischer Kalligrafie und westlicher Portraitkunst werden näher beleuchtet. Zudem wird die Künstlerin auf die Produktion und Entstehungsphase ihrer jüngsten Werkserie „Land of Dreams“ (2019) eingehen, die im Zentrum der Ausstellung steht.  

Die Reservierung kostenfreier Tickets ist über München Ticket möglich. Wir freuen uns auf ihr Kommen!
Sie können die Gelegenheit nicht wahrnehmen? Das Gespräch wird aufgezeichnet und anschließend online zur Verfügung gestellt.

Filmprogramm 

Münchenpremiere: Land of Dreams
MI 06.04.2022 | 20.00 | CITY KINOS IN ZUSAMMENARBEIT MIT KINO DER KUNST
USA 2021 | 113 MIN | REGIE SHIRIN NESHAT UND SHOJA AZARI | ENGL. OF
Ticket-Verkauf auf der Website der City Kinos
In Neshats politischer Filmsatire, u.a. mit Sheila Vand, Matt Dillon und Isabella Rossellini besetzt, wird die Geschichte der freiheitsliebenden iranischen Einwanderin Simin (Sheila Vand) erzählt. Die iranisch-amerikanische Künstlerin und Regisseurin Shirin Neshat und der ebenfalls iranisch-amerikanische Künstler und Co-Regisseur Shoja Azari sind persönlich anwesend. Im Anschluss an den Film wird zwischen ihnen und Nina Orda (KINO DER KUNST) ein Gespräch stattfinden.

In Kooperation mit KINO DER KUNST sowie in freundlicher Zusammenarbeit mit W-film Distribution und den City Kinos.

Resonanzen!

Kunstvermittlung

Shirin Neshats Werk ist kraftvoll, direkt und enthält diverse Bedeutungsebenen. Ihre Arbeiten rufen intensive Emotionen und persönliche Assoziationen hervor. Ein Hauptaugenmerk der Kunstvermittlung besteht deshalb darin, geschützte Resonanzräume zu öffnen, um diese Eindrücke auf- und einzufangen. Inhaltlicher Schwerpunkt der Vermittlung sind dabei die Themen Traum, Identität und Heimat.

Achtung: Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage können sich Programmpunkte auch sehr kurzfristig ändern. Bitte prüfen Sie die tagesaktuellen Informationen im Programm. Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis.

Im Gespräch mit dem Bustan Club jeden 2. Sonntag im Monat | 13:00-16:00 | Einstieg jederzeit möglich

Im Gespräch mit den Pi.lot:innen jeden 1., 3., und 4. Sonntag im Monat | 13:00-16:00 | Einstieg jederzeit möglich

Werke in der Ausstellung

In der Ausstellung wird erstmalig in einer europäischen Institution das jüngste Werk der iranisch-amerikanischen Künstlerin Shirin Neshat „Land of Dreams” (2019) mit weiteren Hauptwerken aus ihrem Œuvre präsentiert.

Publikation

Die Ausstellung wird von einer Publikation begleitet, die unter anderem ein Interview mit Shirin Neshat beinhaltet, das ihre künstlerische Praxis sowie die Arbeit an ihrem jüngsten Werk „Land of Dreams” beleuchtet. Der Katalog wird in Zusammenarbeit mit Bernd Kuchenbeiser und dem Berliner Verlag DISTANZ gestaltet.

Written Art Collection

Written Art Collection ist eine rund 300 Werke umfassende deutsche Privatsammlung. Sie widmet sich der Auseinandersetzung mit informellen, gestischen, kalligrafischen und schriftbasierten Ausdrucksformen bildkünstlerischer Medien des 20. und 21. Jahrhunderts. Die Werke entstammen dem westlichen und ostasiatischen Raum sowie dem Mittleren und Nahen Osten. Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die Written Art Collection verfolgen mit der Kooperation das Ziel, die Thematik „Schrift und Bild“ einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und einen interkulturellen Austausch zu fördern.

Förderer und Partner